30. Mai 2012

Wettbewerb im SPNV auf hohem Niveau

Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonenverkehr veröffentlicht aktuellen Wettbewerbsfahrplan

Der heute von der BAG SPNV veröffentlichte Wettbewerbsfahrplan zeigt, welche Bahnverkehre in den kommenden Jahren in Deutschland neu vergeben werden. Damit soll die Planung für Verkehrsunternehmen und Bahnindustrie erleichtert werden. Der neue Wettbewerbsfahrplan ist bereits der dritte, den die BAG-SPNV herausgibt, der erste erschien 2010. Jedes Jahr schließen die 27 Besteller des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Deutschland Verkehrsverträge mit einem Volumen von 50 bis 70 Millionen jährlichen Zugkilometern neu ab, im Jahr 2013 gehen Leistungen mit einem Volumen von sogar 73 Millionen Zugkilometern neu in Betrieb.

Wettbewerb ist nach Auffassung der BAG SPNV ein bewährtes und eingespieltes Instrument zur Vergabe von Verkehrsleistungen im SPNV. In der Vergangenheit haben die Besteller des Nahverkehrs gute Erfahrungen mit wettbewerblichen Verfahren gesammelt, weil die Konkurrenz regelmäßig zu besserer Qualität, mehr Zügen und sinkenden Zuschüssen führte. Damit kommen die Aufgabenträger ihrem Ziel nach, die knappen öffentlichen Mittel zum Nutzen der Fahrgäste möglichst effizient einzusetzen.

Bernhard Wewers, Präsident der BAG-SPNV: „Unsere größte Herausforderung ist, unseren Bietern günstige Rahmenbedingungen zu schaffen, um am Wettbewerb teilzunehmen. Wir denken intensiv über Standardisierung und neue Finanzierungs-instrumente nach, und mit unserem Wettbewerbsfahrplan machen wir unsere Planungen transparent.“

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV) ist die Interessensvertretung der Bestellerorganisationen des Schienenpersonennahverkehrs: Wir organisieren den Informationsaustausch zwischen unseren Mitgliedern, erarbeiten Konzepte für die Weiterentwicklung des SPNV, vertreten die Interessen der Aufgabenträger des SPNV gegenüber Politik, Öffentlichkeit, Verkehrsunternehmen und Verbänden und beraten den Bund, die Länder, Zweckverbände, Parlamente und Behörden zu allen Fragen des SPNV.