• Start
  • Presse
  • Vereinsgründung zum Personalkostenindex im SPNV
21. April 2022

Vereinsgründung zum Personalkostenindex im SPNV

Eisenbahnverkehrsunternehmen und Bundesverband SchienenNahverkehr e.V. gründen Verein zur Pflege und Weiterentwicklung des Personalkostenindexes für den SPNV

Berlin, 21. April 2022: Am heutigen Donnerstag wurde in Berlin ein Verein zur Pflege und Weiterentwicklung des Personalkostenindexes im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) gegründet, der „VPKI SPNV e.V.“. Ausgangspunkt für die Vereinsgründung war, dass der bislang für die Fortschreibung der Personalkosten verwendete amtliche Tarifindex die Personalkostenentwicklung im SPNV nicht mehr adäquat abgebildet hatte. Daher haben Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und Aufgabenträger einen eigenständigen Personalkostenindex für den SPNV entwickelt, der in Neuverträgen angewendet werden soll. Um die Pflege und Weiterentwicklung des neuen Indexes langfristig zu sichern, wurde mit der Vereinsgründung die gemeinsame Zusammenarbeit nun institutionalisiert.

Zum Verein

Der gewählte Vorstand des „VPKI SPNV e.V.“ besteht aus dem institutionellen Mitglied Bundesverband SchienenNahverkehr e. V. (BSN) als Vorsitzendem sowie den Unternehmen DB Regio und Transdev. Die Vereinsmitgliedschaft ist für alle EVU möglich, die zumindest den Zuschlag für einen gemeinwirtschaftlichen Vertrag im SPNV erhalten haben. Die Interessen der 27 Aufgabenträger des SPNV werden durch den BSN vertreten. Der jeweilige Indexwert des PKI SPNV wird jährlich im März auf der Homepage des BSN veröffentlicht.     

Gründungsmitglieder des Vereins sind neben dem Bundesverband SchienenNahverkehr e. V. zehn Eisenbahnverkehrsunternehmen:

  • Abellio GmbH
  • Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH
  • BeNEX GmbH
  • DB Regio AG
  • Hessische Landesbahn GmbH
  • Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
  • eurobahn GmbH & Co. KG
  • National Express Rail GmbH
  • NETINERA Deutschland GmbH
  • Transdev GmbH

„Wir freuen uns, mit der Vereinsgründung die bisherige, sehr gute Zusammenarbeit bei der Entwicklung des PKI SPNV künftig noch verbindlicher zu gestalten.“ sagte Frank Zerban BSN-Hauptgeschäftsführer, für den Vorstand des neuen Vereins. „Damit steht die langfristige Pflege und Weiterentwicklung des PKI SPNV auf einer soliden Basis und gleichzeitig wird sichergestellt, dass die Interessen von Eisenbahnverkehrsunter-nehmen und Aufgabenträgern ausgewogen vertreten sind.“