• Start
  • Presse
  • Präsident der BAG-SPNV gratuliert neuem Verkehrsminister zur Ernennung
14. März 2018

Präsident der BAG-SPNV gratuliert neuem Verkehrsminister zur Ernennung

Weg frei für Umsetzung moderner Verkehrskonzepte / Stärkung der Schiene im Mittelpunkt

Der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV (BAG-SPNV). Dr. Thomas Geyer, hat dem neuen Verkehrsminister, Andreas Scheuer (CSU) zu seiner heutigen Ernennung gratuliert. Dabei wünschte er Scheuer „alles Gute für die Ausübung dieses für die Zukunft der Mobilität in Deutschland so wichtigen Amtes.“

Nun gelte es, die im Koalitionsvertag genannten Maßnahmen zur Stärkung der Schiene Wirklichkeit werden zu lassen und den Weg frei zu machen für die Umsetzung moderner Verkehrskonzepte, in denen der umweltfreundlichen Schiene eine wesentliche Rolle zukommt.

Folgende Themenfelder stellen aus Sicht der BAG-SPNV dabei besonders wichtige Punkte dar:

– Die Förderung der Elektrifizierung regionaler Schienenstrecken, damit die Klimabilanz der Schiene weiter verbessert wird.

– Die Schaffung von Anreizen für ein nutzerfreundliches Baustellenmanagement im Schienen-netz, um die baustellenbedingt entstehenden Einschränkungen für Fahrgäste deutlich zu reduzieren.

– Die Einführung von Möglichkeiten zur Planungsbeschleunigung, damit die geplanten Maßnahmen zum Ausbau des Schienennetzes schneller und kostengünstiger umgesetzt werden können.

Weitere wichtige Bausteine seien darüber hinaus die gemeinsam erhobenen Forderungen der führenden Branchenverbände „Senkung der Trassenpreise“, „Umsetzung des Deutschland-Takts“ und „Implementierung von Innovationen“ als Investition in die Zukunft der Schiene.

Besonders begrüßte Geyer in seinem Schreiben, den laut Koalitionsvertrag vorgesehenen Einsatz eines hochrangigen Beauftragten für den Schienenverkehr auf Bundesebene. Er sei sicher, dass mit einem solchen Ansprechpartner die Belange der Schiene in Zukunft noch besser zum Tragen kommen würden.

„Nur mit einem attraktiven Angebot auf der Schiene lassen sich die Umweltziele der Bundesregierung erreichen“, so Geyer weiter. Darauf hinzuarbeiten, sei eine äußerst spannende Aufgabe, bei der die BAG-SPNV den Verkehrsminister und sein Haus gerne unterstützen werde.