• Start
  • Presse
  • Marktreport SPNV 2013 – der Wettbewerb im SPNV ist wieder im Aufwind, braucht aber stabilere Rahmenbedingungen!
27. Juni 2013

Marktreport SPNV 2013 – der Wettbewerb im SPNV ist wieder im Aufwind, braucht aber stabilere Rahmenbedingungen!

Mit dem „Marktreport 2013 – ein Lagebericht zum Wettbewerb im SPNV“ stellt die Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV) eine aktuelle Analyse des Nahverkehrsmarktes auf der Schiene vor.

Im „Wettbewerber-Report 2010/2011″, herausgegeben im Jahr 2011 von den Verbänden mofair e.V. und Netzwerk Privatbahnen e.V., wurde dem Wettbewerb auf der Schiene noch ein Stillstand prophezeit, sofern sich an den ungünstigen Rahmenbedingungen nichts ändert. Mit dem aktuellen „Marktreport SPNV 2013″, der ausschließlich die Marktentwicklung im SPNV untersucht, steht fest: Der Wettbewerb ist wieder im Aufwind, verschiedene Maßnahmen der Aufgabenträger zur Belebung des Bietermarktes wie z.B. Fahrzeugfinanzierungsmodelle, zeigen Erfolge. Die beginnende Vergabewelle wird von den Beteiligten des Marktes gut gemeistert.

Dennoch stehen der Fahrgast- und Bestellermarkt auch im Jahr 2013 vor weiteren Herausforderungen: Bernhard Wewers, Vizepräsident der BAG-SPNV machte auf der Pressekonferenz des Verbandes am 27.06.2013 in Berlin deutlich: „Der Wettbewerb im SPNV ist ein geeignetes Instrument, die Verkehrswende in Deutschland mit einzuleiten. Wirtschaftlich erfolgreiche Ausschreibungen sind zukünftig aber nur noch möglich, wenn es verbindliche Rahmenbedingungen zur Finanzierung gibt. Sowohl für die Bestellung der Verkehrsleistung als auch für die erforderlichen Infrastrukturinvestitionen muss es verlässliche Grundlagen geben. Der Infrastrukturausbau der Schiene muss zukünftig viel stärker im Mittelpunkt stehen, um die Angebote in den Ballungsräumen bedarfsgerecht verbessern zu können.“.

Die Studie der BAG-SPNV verdeutlicht ferner, dass die Wertschöpfungsanteile der DB AG insgesamt noch immer über 90% im SPNV liegen, da die Monopole bei der Infrastruktur und beim Vertrieb ungebrochen sind. Im Interesse der Chancengleichheit privater Verkehrsunternehmen hält die BAG-SPNV auch in diesen Bereichen eine Marktbelebung durch mehr Wettbewerb für erforderlich, um Transparenz und Effizienz zu erzielen.

Knapp 20 Jahre nach der Bahnreform lässt sich konstatieren: Der Nahverkehr ist erheblich effizienter, kundenfreundlicher und attraktiver geworden. Zur Fortführung dieses Erfolgsmodells bedarf es jedoch weiterer Anstrengungen aller Marktakteure.