• Start
  • News
  • Entwurf für neues Bahnhofsprogramm auf parlamentarischem Abend vorgestellt
8. September 2022

Entwurf für neues Bahnhofsprogramm auf parlamentarischem Abend vorgestellt

„Bahnhofsoffensive jetzt! Für attraktive und leistungsstarke Bahnhöfe“ lautete der Titel des parlamentarischen Abends, der gestern in der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin stattfand.

Damit das von der Bundesregierung ausgerufene Ziel, die Anzahl der Verkehrsleistung zu verdoppeln, erreicht werden kann, reicht es nicht aus, nur in neue Gleise, einen höheren Takt und moderne Fahrzeuge zu investieren. Notwendig dafür ist auch eine höhere Kapazität und Attraktivität der Bahnhöfe.

Daher hat DB Station&Service gemeinsam mit dem BSN und den kommunalen Spitzenverbänden Eckpunkte und Inhalte für ein ganzheitliches Bahnhofsprogramm erstellt. Dieses hat zum Ziel, die Bahnhöfe fit für ein deutliches Passagierwachstum und gleichzeitig attraktiv für alle Nutzer*innen zu machen. Die Verfasser werben dafür, dass der Bund hierzu ein Programm mit einem Gesamtvolumen von 1,9 Mrd. Euro bis 2025/26 auflegt. Mit diesem könnten deutschlandweit rund 500 Stationen von einem ganzheitlichen Ansatz der Erneuerung profitieren und bereits vorhandene Impulse auf Landes- und kommunaler Ebene verstärken.

Bei dem gestrigen parlamentarischen Abend wurden die Kernpunkte des neuen Bahnhofsprogramms durch Bernd Koch, Vorstandsvorsitzender von DB Station&Service vorgestellt. Der Parlamentarische Staatssekretär Michael Theurer hat in seinem Impuls die bisherigen Erfolge der Förderprogramme des Bundes zu Entwicklung der Stationen hervorgehoben. Vor zahlreichen zahlreiche Politiker*innen, Verbands- und Branchenvertreter*innen haben der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, Udo Schiefner, Hilmar von Lojewski (Deutscher Städtetag), Timm Fuchs (DSTGB) und Frank Zerban (BSN) zusammen mit PStS Michael Theurer und Bernd Koch (DB Station&Service) darüber diskutiert, welche Schwerpunkte gesetzt werden und mit welchen flankierenden Maßnahmen diese am besten realisiert werden können.