• Start
  • News
  • Bundesverdienstkreuz für Karl-Peter Naumann
23. Juni 2022

Bundesverdienstkreuz für Karl-Peter Naumann

Heute wurde dem langjährigen Bundesvorsitzenden des Fahrgastverbandes Pro Bahn, Karl-Peter Naumann, im Hamburger Rathaus durch Dr. Anjes Tjarks, Senator der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende der Freien und Hansestadt Hamburg, das Bundesverdienstkreuz verliehen. Damit wurde sein jahrzehntelanger Einsatz für die Rechte der Fahrgäste gewürdigt.

Zu den Gästen, die ihm vor Ort zu dieser Ehrung gratulierten, gehörte Frank Zerban, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Schienennahverkehr. Er sagte: „Der passionierte Bahnfahrer Karl-Peter Naumann ist ein unermüdlicher Vertreter der Fahrgastinteressen, dem diese Ehrung zu Recht gebührt. Wir schätzen ihn sehr als mahnendes Gewissen, das uns immer wieder die Wünsche und Bedürfnisse der Fahrgäste vor Augen führt. Daher bauen wir darauf, dass er uns noch lange als kritischer Wegbegleiter und Sparringspartner erhalten bleibt.“

Karl-Peter Naumann war 1981 Mitbegründer der Fahrgastinitiative Hamburg und 1986 Gründungsmitglied des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Bis heute ist er als Ehrenvorsitzender des Fahrgastverbandes Pro Bahn und stellvertretender Vorsitzender der Allianz pro Schiene für den Schienenverkehr aktiv.

Sein unermüdliches Engagement für die Interessen der Fahrgäste des SPNV verbindet ihn auch mit dem Bundesverband SchienenNahverkehr, wo er ein gern gesehener Gast nicht nur bei den vom Verband ausgerichteten Veranstaltungen ist.